Sie befinden sich hier: StartseiteSchwangeren- und FamilienberatungBeratungSchwangerschafts-konfliktberatung

Schwangerschaftskonfliktberatung

Pflichtberatung nach dem Schwangeren- und Familienhilfeänderungsgesetz

(§ 218 a / § 219 StGB )

Frauen, die einen Schwangerschaftsabbruch durchführen lassen möchten oder noch keine Entscheidung getroffen haben, können bei uns die gesetzlich vorgeschriebene Beratung in Anspruch nehmen.

Wir gehen in der Beratung davon aus, dass Frauen sehr wohl in der Lage sind, eigenverantwortlich eine Entscheidung bei ungewollter Schwangerschaft zu treffen.

Steht die Frau dabei noch am Anfang der Auseinandersetzung mit ihrer neuen Situation und ist sich ihrer Entscheidung noch nicht sicher, kann sie die Beratung für eine persönliche Klärung nutzen.

Unser Verständnis von Beratung schließt gleichermaßen ein, der Frau das Recht einzuräumen, ihre Entscheidungsgründe nicht darzulegen.

Auf dieser Grundlage geführte Gespräche haben in der Regel den Effekt, dass sich die Frauen angenommen fühlen, entlastet sind und dann leichter über ihre Entscheidungsgründe reden können, ohne Gefahr zu laufen, einer Bewertung zu unterliegen oder moralisiert zu werden.

Die Gespräche werden von vielen Frauen als hilfreich empfunden.